Zweifel um Rutten, Storck eine Option?

MITTWOCH, 13 MÄRZ 2019, 16:43 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

TRANSFERS Obwohl Michael Verschueren am Sonntag erklärt hatte, dass Fred Rutten bleiben darf, wenn er das möchte, ist das noch lange nicht entschieden. Das schreibt nämlich Het Nieuwsblad. Möchte Rutten überhaupt bleiben und wird seine Methode auch in der kommenden Saison klappen? Inzwischen fiel auch bereits der Name von Mouscron-Trainer Bernd Storck.

Het Nieuwsblad weiß, dass Rutten im Dezember nicht wirklich kommen wollte. Er war mit einem anderen Projekt beschäftigt, aber letztendlich entschied er, dass das warten konnte. Bei Anderlecht hatte er nichts zu verlieren. Wenn er Play-Off 1 oder sogar ein Europapokalticket erreichen würde, hätte er gute Arbeit geleistet. Wenn nicht, war eben der Kader zu schwach, um dies erreichen zu können. 

Seine Methode: sechs Spieler immer unterstützen

Rutten entschied sich jedoch für Anderlecht. Die Spieler waren physisch in Ordnung, also trainierte er nicht mehr so schwer. So wollte er den Spielern ihre Spielfreude wiedergeben. Darüber hinaus entschied er sich für sechs, vor allem erfahrene Spieler, die er durch dick und dünn unterstützen würde: Didillon, Kara, Obradovic, Kums, Bolasie und Verschaeren.

Es ist jedoch nicht alles eitel Sonnenschein. Die jüngeren Spieler Saelemaekers, Cobbaut, Amuzu und Doku entwickelten sich unter Rutten als zweite Wahl. Nach Außen hin sieht Rutten wie der fröhliche und ruhige Niederländer aus, aber intern kann er sehr hart sein. Auch gegenüber den Personen des Trainerstabs und den Therapeuten.

Rutten nach Twente? Hjulmand oder Storck nach Anderlecht?

Im Moment beweist die Methode von Rutten seine Tauglichkeit. Spieler wie Kara, Didillon, Verschaeren und Bolasie erreichen ihre beste Form, das Spiel wird besser und die Punkte werden geholt. Aber wird diese Methode auch in der kommenden Saison noch funktionieren? Und wenn Rutten bleibt, wird er dann auch Mitsprache bei den Transfers erhalten?

Deswegen stellt sich Het Nieuwsblad die Frage, ob Rutten nach dieser Saison bleiben wird. Wird er sich danach wieder um sein Projekt kümmern? Was das ist, ist nicht bekannt, aber möglicherweise handelt es sich dabei um den FC Twente. Ruttens ewige Liebe steht vor einer Rückkehr in die Ehrendivision, aber das Spiel ist noch nicht so gut. Wenn Rutten geht, wäre der Däne Kasper Hjulmand wieder eine Option. Aber auch der Name von Mouscron-Trainer Bernd Storck tauchte bereits auf.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum