Letzte News (3 Tage)

 

 28-09-2020 

Herzlich Willkommen Nil!

Herzlich Willkommen Nil!

WEBSITE Keine drei Punkte für den RSC Anderlecht, aber für unseren Mitarbeiter Garrincha war es trotzdem ein toller Tag. Am vergangenen Wochenende brachte seine Frau nämlich das dritte Kind (namens Nil) zur Welt. Herzlichen Glückwunsch Ellen und Pieter! Mehr »

Bundu: "Lege die Messlatte für mich sehr hoch"

Bundu:

INTERVIEWS Mustapha Bundu durfte gestern zum ersten Mal von Beginn an spielen. Komplett zufrieden war er nicht mit seinem Spiel und vor allem die zweite Halbzeit war schwierig. Aber Bundu legt die Messlatte für sich sehr hoch: "Woche für Woche wird es besser laufen". Mehr »

Matazo feiert sein Debüt bei Monaco

Matazo feiert sein Debüt bei Monaco

JUGEND Das Jugendgewächs von Anderlecht, Eliot Matazo, feierte am Abend sein Debüt in der ersten Mannschaft vom AS Monaco. Gegen Straßburg wurde der 18-jährige Mittelfeldspieler nach einer Stunde eingewechselt. Matazo war eines der Toptalente der 2002-Generation, aber er entschied sich vor zwei Jahren für einen Wechsel nach Monaco. Mehr »


 27-09-2020 

Déjà-vu: Teurer Punkteverlust gegen Eupen

Déjà-vu: Teurer Punkteverlust gegen Eupen

SPIELE Anderlecht hat im eigenen Stadion wieder kostbare Punkte verloren. Die Gäste kamen erst nach der Führung von Anderlecht ins Spiel. Der Rekordmeister zog sich nämlich wieder zu sehr zurück und das erwartete Szenario traf wieder ein. Nach einem Fehler von der Defensive konnte Eupen am Ende doch noch den Ausgleich erzielen. Mehr »


Bundu spielt zum ersten Mal von Beginn an

Bundu spielt zum ersten Mal von Beginn an

ANDERE Aufgrund der Verletzung von Trebel und den positiven Corona-Tests von Verschaeren und Delcroix musste Kompany seine Mannschaft für das heutige Spiel gegen Eupen wieder umstellen. Der (logische) Ersatz für dieses Trio wird Kana, Bundu und Luckassen sein. Mehr »

Vorschau: Anderlecht - Eupen

Vorschau: Anderlecht - Eupen

SPIELE Heute Nachmittag steht das nächste Heimspiel von Anderlecht gegen die AS Eupen auf dem Programm. Trotz der vielen Corona-Abwesenden möchte der Rekordmeister seine Serie ausbauen und gegen die Ostbelgier den dritten Sieg in Folge feiern. Mehr »

Nmecha: "Ich muss und kann noch besser sein"

Nmecha:

INTERVIEWS Gegen Eupen möchte Anderlecht den dritten Sieg in Folge feiern. "Wir befinden uns in einem positiven Flow", blickte der Stürmer Lukas Nmecha voraus. "Es ist kein Zufall, dass wir in dieser Saison noch ungeschlagen sind und dabei möchten wir es auch belassen." Mehr »


 26-09-2020 

Auswahl: Leoni zum ersten Mal dabei

Auswahl: Leoni zum ersten Mal dabei

ANDERE Anderlecht hat für das morgige Spiel gegen die AS Eupen ein Aufgebot von zwanzig Spielern bekanntgegeben. Aufgrund der vielen Abwesenden wird der Jugendspieler Theo Leoni (Foto) zum ersten Mal dabei sein. Auch Kristian Arnstad befindet sich im Kader, genauso wie Antoine Colassin. Mehr »

"Das Spiel zu verschieben ist die letzte Option"

INTERVIEWS Die Anzahl positiver COVID-19-Fälle bei Anderlecht steigt weiterhin. Gestern fanden noch einmal Tests statt und die Ergebnisse wurden heute bekanntgegeben. Ab sieben Spielern im A-Kader kann ein Ligaspiel verschoben werden, jedoch ist das laut Vincent Kompany die allerletzte Option. Mehr »


Möglicherweise auch Interviews über Videochat

Möglicherweise auch Interviews über Videochat

ANDERE Der RSC Anderlecht gibt seine Pressekonferenzen schon über Videochat. Man möchte so wenig Personen wie möglich in Neerpede sehen, um die Infektionen unter Kontrolle zu halten. Der Verein denkt sogar darüber nach, die Interviews nach dem Spiel auf digitalem Wege zu führen. Mehr »

D'Hondt leitet RSC Anderlecht - Eupen

D'Hondt leitet RSC Anderlecht - Eupen

SPIELE Lothar D'Hondt wird das morgige Ligaspiel zwischen Anderlecht und Eupen leiten. Er wird durch die Linienrichter Lennert Becquet und Tom Vanpoucke unterstützt. Nicolas Laforge kommt als vierter Offizieller zum Einsatz. Mehr »

Kristof Sas verlässt Anderlecht (wieder)

Kristof Sas verlässt Anderlecht (wieder)

ANDERE Vereinsarzt Kristof Sas arbeitet laut Het Laatste Nieuws nicht länger für Anderlecht. Die Reformen in der medizinischen Abteilung des Rekordmeisters sollen der Grund für seinen Abschied sein. Beide Parteien beendeten die Zusammenarbeit in beidseitigem Einverständnis. Mehr »