Viel Lob für Kompany

FREITAG, 13 SEPTEMBER 2019, 20:35 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Am Mittwochabend fand das Abschiedsspiel von Vincent Kompany statt und dabei hat der Verteidiger von Anderlecht von großen Namen aus der Fußballwelt viel Lob erhalten. Hierbei eine kurze Zusammenfassung.

Edwin Van Der Sar vergleicht ihn mit Rio Ferdinand und Nemanja Vidic, mit denen er zusammengespielt hat. "Er hat sich weiterentwickelt, um ein besserer Spieler zu werden. Er hatte viele Verletzungen zu beklagen, aber konnte dank seiner Qualitäten dennoch erfolgreich sein. Van Der Sar denkt, dass Kompany bei Anderlecht einen schwierigen Weg eingeschlagen hat, aber er wünscht ihm, dass er Erfolg haben wird und dass er die guten Kontakte mit Ajax weiter pflegt.

Rafael Van Der Vaart spielte damals mit Kompany beim Hamburger SV und er sah in ihm immer einen geborenen Führungsspieler. Er hat auf jedem Niveau Erfolg gehabt und er hofft, dass er den Verteidiger während seines Abschiedsspiels in einem Monat wiedersehen wird.

Nigel De Jong kennt Vinnie schon seit 15 Jahren und sie sind auch sehr gute Freunde geworden. Er findet, dass er ein guter Kapitän ist und jemand, der immer alles organisieren möchte, so dass keine Probleme auftauchen. Er hatte sich sein Debüt bei Anderlecht angeschaut: "Es ist nicht einfach, aber er hat die Herausforderung immer schon gemocht". Er ist davon überzeugt, dass er seine Ziele erreichen wird. Jeder wusste, dass er irgendwann Trainer werden würde und er wird auch sicher eine tolle Karriere hinlegen.

Gary Neville glaubt, dass alle Vereine gerne einen Vincent Kompany in ihren Reihen hätten: er hat in Manchester sehr viel für den Fußball, aber auch für die Stadt getan. Er strahlte einfach irgendwann die lokale Atmosphäre aus.

Shay Given sah, wie sich Kompany zu einem Führungsspieler entwickelt hatte. Er hat Vincent ziemlich viel geholfen, als er nach Manchester City gewechselt war. Er ist ein hervorragender Spieler, der viel für seinen Verein gegeben hat und darüberhinaus ist er auch ein ganz toller Kerl.

Ashley Cole denkt, dass er bei seiner Ankunft in Manchester nicht viel Kredit erhalten hatte, aber er konnte jeden mit seiner Mentalität überzeugen. Er zieht die Mannschaft mit und das sieht man auch auf dem Feld.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum