Davies: "Antwerp ist mindestens Top 3"

SAMSTAG, 14 SEPTEMBER 2019, 01:01 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Trainer Simon Davies sprach am Nachmittag mit der anwesenden Presse über das anstehende Heimspiel am Sonntag gegen den FC Antwerp. David Steegen saß neben dem Trainer und war wieder als Presseverantwortlicher aktiv.

Über die verletzten Spieler sagte Davies, dass die Verletzung von Dewaele nicht so ernst ist und dass er möglicherweise am Sonntag spielen kann. Für Zulj (Nasenoperation nach dem Spiel gegen Standard), Kompany und Roofe kommt das Spiel gegen Antwerp aber noch zu früh. Möglicherweise können Kompany und Roofe aber am nächsten Wochenende gegen Club Brügge wieder zum Einsatz kommen. Davies sagte, dass die beiden erfahrene Spieler sind, die ihren eigenen Körper sehr gut kennen und das man keine Risiken eingehen möchte. Er erklärte jedoch, dass Sambi Lokonga bereit für die vollen 90 Minuten sei, auch wenn er in der vergangenen Woche bereits mit der belgischen U21 zum Einsatz gekommen war.

Davies kennt auch bereits die Stärken von Antwerp, nämlich ihre physische Anwesenheit und die Aggressivität, aber er sagte auch, dass die Statistiken von Anderlecht auf diesem Gebiet eben auch gut sind. Die Vorbereitung auf das Spiel verlief nicht optimal, da einige Spieler mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren und das Abschiedsspiel von Kompany noch dazwischen kam. Während der Länderspielpause kehrte Davies kurz nach England zurück, wo er sich bei Ex-Spieler Danny Higginbotham noch einige Informationen über Antwerp besorgte.

Nasri hinterließ laut eines Journalisten im Abschiedsspiel von Kompany in Manchester keinen wirklich fitten Eindruck. Davies erklärte jedoch, dass Nasri sowieso über die notwendigen Qualitäten verfügt und letztlich auch krank war und deswegen gegen Standard nicht spielen konnte. Er kam inzwischen auch schon mit der U21 zum Einsatz und seine Mentalität ist hervorragend. Außerdem ist er auch für die jüngeren Spieler wichtig, da sie es etwas schwieriger haben und zum Beispiel schonmal auf der Bank oder auf der Tribüne Platz nehmen müssen.

Über den geplatzten Transfer des zusätzlichen Stürmers (Diagne der letztendlich nach Club Brügge wechselte) erklärte Davies, dass so etwas passieren kann. Er meinte, dass ein Paniktransfer meistens keinen Effekt hat und dass die Mannschaft an die Qualitäten der Spieler glaubt, die anwesend sind.

Desweiteren sagte der Trainer noch, dass er denkt, dass der FC Antwerp mindestens Top 3 erreichen kann. Anderlecht hat jetzt ein Topspiel gewonnen und eins verloren, jeweils nur knapp. Über die Neuzugänge (Mirallas und Defour) sagte Davies, dass er weiß, dass Defour bereits in einem Testspiel zum Einsatz gekommen ist. Er kann jedoch nicht vorhersagen, ob er von Beginn an spielen oder einen Einfluss auf das Spiel von Antwerp haben wird. Davies respektiert den Gegner und ihre Spieler, aber Anderlecht wird natürlich versuchen dieses Spiel zu gewinnen.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum