Martinez: "Im März analysieren wir die Situation von Kompany"

FREITAG, 11 OKTOBER 2019, 15:35 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Vincent Kompany musste, genau wie im September, erneut aufgrund einer Verletzung für die Länderspiele absagen. Laut Nationalcoach Roberto Martinez ist das eine ärgerliche Sache. Und wie sieht die Zukunft von Kompany in der Nationalmannschaft aus? Im März wird man die Situation von Kompany analysieren.

"Ich habe von Anfang an gesagt, dass die Kombination von Spieler und Trainer so gut wie unmöglich ist. Aber ich habe auch gesagt, dass wenn es jemand kann, es Vincent ist", sagte Martinez. "Ich bin jedenfalls überrascht, wie schnell seine Spieler die Spielweise und die Philosophie von Vincent auf dem Feld zeigen konnten."

"Aber Vincent ist in seinen Erklärungen immer sehr deutlich. Er erlebte auch viele Probleme. Er verfügt nicht über eine Nummer 9, besitzt eine junge Mannschaft mit vielen neuen Spielern und aufgrund der mageren Ergebnisse geht auch das Vertrauen nach unten. Anderlecht ist so wie Real Madrid, alles muss direkt gut laufen und dafür erhält er auch nicht die notwendige Zeit, um die Dinge zu verändern. Ihn jetzt schon zu bewerten, wäre verkehrt. Erst am Ende der Saison darf meine seine Arbeit beurteilen", verteidigte der Nationalcoach Kompany.

"Im September und jetzt konnte Kompany bei den Länderspielen nicht dabei sein und das finde ich sehr ärgerlich. Ich fand, dass er bei Anderlecht stark gespielt hat. Aber ich werde darüber nun keine Aussagen tätigen. Im März werden wir eine Analyse über seine kommenden sechs Monate machen", beschloss Martinez.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum