Lange Sperre für Ex-Testspieler Meschack

DIENSTAG, 19 NOVEMBER 2019, 14:35 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

ANDERE Der Kongolese Elia Meschack, der im vergangenen Sommer beim RSC Anderlecht getestet hatte, ist nun laut Het Laatste Nieuws für zwölf Monate gesperrt worden, da er versucht hatte, mit einem gefälschten Personalausweis in die Schweiz zu wechseln.

Anfang August kamen zwei Spieler von TP Mazembe nach Anderlecht: Zola und Meschack. Da Meschack beim Afrika-Cup überzeugen konnte, schien einem Transfer des Mittelfeldspielers nach Anderlecht nichts mehr im Wege zu stehen. Im Endeffekt kam aber alles ganz anders. Meschack reiste in die Schweiz und versuchte dort einen Vertrag bei Young Boys Bern zu erhalten.

Dort wurde der Kongolese jetzt aber erwischt. Die Behörden stellen nämlich fest, dass Meschack im Jahr 1996 und nicht 1997 (wie im Personalausweis stand) geboren wurde. Der Spieler wird jetzt für ein Jahr gesperrt. Auch für die Nationalmannschaft darf er in der Zeit nicht zum Einsatz kommen.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum