Kompany: "Wir machen auf diese Weise weiter"

MONTAG, 2 DEZEMBER 2019, 23:41 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Wochenlang sprach Vincent Kompany nicht mit der belgischen Presse, aber nach der Partie gegen den KV Ostende tat er das wohl nochmal. Die treibende Kraft hinter dem neuen Anderlecht verkündete nochmals, dass er weiter hinter dem Projekt steht. "Die erfolgreichsten Mannschaften glauben an ihre Spielweise."

"Wir haben schlechte Momente gehabt, sehr schlechte. Aber auch gute Momente und sehr gute. Um eine gute Leistung zeigen zu können, müssen wir beständiger sein. Das war heute jedoch nicht der Fall."

Mit der Bemerkung, dass Anderlecht nur bis zum Strafraum gut kombiniert und es danach zäher verläuft, war Kompany nicht einverstanden. "Für die erste Halbzeit stimmt das, aber in der zweiten Hälfte haben wir uns sehr viele Chancen herausgespielt. Vielleicht waren die Jungs vorne befreit, da wir alles auf eine Karte setzen mussten. Auch wenn das nicht sein dürfte."

"Wir kamen schlecht ins Spiel. Das Tempo war auch viel zu niedrig. Aber wenn wir in Rückstand geraten, dann spielen wir plötzlich schneller. Einige Male konnten wir die Flügel gut erreichen und wir sahen gute Aktionen. Vor allem mit Doku, der eine sehr gute Leistung zeigte. Ich kann aus diesem Spiel genügend Momente herausholen, wo ich sage 'so muss es sein', aber auch genügend Momente, wo wir feststellen müssen, dass es nicht gut genug war."

"Das ist nun mal so im Fußball. Ob man jetzt 17 oder 30 Jahre alt ist. Wenn es passiert, dann muss man den Schalter umlegen können. Nur daraus lernt man. Wenn man auf alle Fehler zurückblickt, die man als Fußballer und im Leben gemacht hat,... Das gehört nun mal dazu. Wenn man sehr junge Spieler aufstellt, kann da schonmal etwas passieren. Das ist normal."

"Wir müssen auf diese Weise weitermachen. Der Mittelweg wird uns keinen Erfolg einbringen. Entweder man ist dann das eine oder das andere. Die Mannschaften, die weltweit den meisten Erfolg haben, sind die Mannschaften, die am meisten an ein gewisse Spielweise glauben. Man muss sich nicht an an Barcelona orientieren. Schaut mal nach Ajax. Es ist nicht so, dass wir die Messlatte tiefer hängen müssen, da wir in Belgien sind. Unser Erwartungen sind hoch und wir werden weiterarbeiten."

"Der Spielaufbau ist eine Art und Weise, um sich Chancen herauszuspielen. Das Ziel dieser Spielweise ist es nicht, Risiken einzugehen. Wenn man sich dafür entscheidet, diesen Ball zu spielen, dann nur weil man einen numerischen Vorteil hat. Wenn man es richtig macht, kann man diesen numerischen Vorteil auch ausnutzen. So erhöht man einfach die Erfolgschancen. Spielen unter Risiken ist eine andere Sache. Das haben wir nie verlangt und werden wir auch nie verlangen."

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum