Murillo: "Kompany sprach mich schon bei der WM an"

DIENSTAG, 10 DEZEMBER 2019, 14:52 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Noch einen Monat Geduld und dann sehen wir Amir Murillo im Trikot des RSC Anderlecht. Der neue panamaische Rechtsverteidiger freut sich bereits auf das Abenteuer in Belgien. "Anderlecht ist ein idealer Schritt für mich. Es ist ein großer Schritt in meiner Karriere", erzählte er.

Am 6. Oktober bestritt Murillo sein letztes Spiel für New York Red Bull. Seitdem ruht die Meisterschaft in den Vereinigten Staaten. Der 23-jährige Rechtsverteidiger wird sich im Dezember bei Anderlecht auf sein Debüt nach der Winterpause vorbereiten. Seit Anfang August saß Murillo vor allem auf der Bank. Er beschäftigte sich zu sehr mit seinem Transfer nach Europa und dadurch nahm auch sein Einsatz im Training ab, hieß es.

Vincent Kompany wurde erst während des WM-Spiels zwischen Belgien und Panama auf Murillo aufmerksam. "Er gratulierte mich für mein persönliches Spiel gegen Eden Hazard. Er spielte selbst nicht mit, aber er sprach mich hinterher an", erzählt Murillo. "Letztlich rief er mich dann an, ob für Anderlecht spielen wöllte. Auch zwei spanische Vereine zeigten Interesse, aber ich wollte nach Anderlecht."

Was für ein Spielertyp ist Murillo eigentlich? "Ich bin schnell, stark und technisch versiert. Gut in der Manndeckung und ziemlich komplett", sagt er über sich selbst. Murillo sagt, dass Dani Alves und Philippe Lahm seine Vorbilder sind und dass er auch ein solcher Rechtsverteidiger sein möchte.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum