Ermittler führten Hausdurchsuchungen durch

MITTWOCH, 25 MÄRZ 2020, 12:50 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

ANDERE Das Gericht untersucht immer noch den Verkauf des RSC Anderlecht an Marc Coucke. Dieser bekam damals im Endeffekt den Vorzug vor Ghelamco-Chef Paul Gheysens, obwohl das Angebot von Gheysens 11 Millionen Euro höher war. Im Rahmen dieser Untersuchung führten die Ermittler nun zwei Hausdurchsuchungen durch.

Die Ermittler durchsuchten die Anwaltsbüros von Clifford Chance in Brüssel und Van Landuyt & Vennoten in Dilbeek, für die auch der ehemalige Anwalt von Anderlecht Luc Deleu arbeitet. Die Büros bestätigten auch die Durchsuchungen und boten den Behörden ihre Mitarbeit an.

Das Gericht möchte vor allem herausfinden, ob bestimmte Parteien beim Verkauf des RSC Anderlecht bewusst benachteiligt wurden.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum