UEFA wütend auf die Pro League und droht mit Ausschluss

FREITAG, 3 APRIL 2020, 12:24 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

ANDERE Die Pro League machte gestern den Vorschlag, die belgische Meisterschaft zu beenden. Die UEFA ist darüber jedoch nicht sehr erfreut. Am vergangenen Mittwoch hatte die UEFA die Deadline für alle Meisterschaften nämlich noch bis zum 3. August verlängert. Die UEFA droht sogar mit einem Ausschluss der Vereine, deren Meisterschaft frühzeitig beendet wird.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin schickte gestern noch einen Brief an alle europäischen Verbänden und darin erklärte er unmissverständlich den Standpunkt der UEFA.

"Der europäische Fußball hat sich immer wie eine Familie verhalten", steht unter anderem in seinem Brief. "Am 17. März haben wir alle gemeinsam entschieden, dass wir alles versuchen werden, um die Saison im vorgesehenen Format zu beenden. Ohne Zusammenhalt und Solidarität kommen wir nicht aus dieser Krise. Eine Meisterschaft frühzeitig zu beenden ist die letzte Option, wenn keine einzige andere Alternative mehr möglich ist."

Ceferin geht in seinem Brief sogar noch weiter und droht den Ländern, die ihre Meisterschaft jetzt schon beenden, mit einem Ausschluss von den europäischen Wettbewerben: "Da die Teilnahme an den Vereinswettbewerben der UEFA durch die sportlichen Ergebnisse am Ende einer vollwertigen nationalen Meisterschaft bestimmt werden, würde jede frühzeitige Beendigung die Erfüllung einer solchen Bedingung in Frage stellen. Die UEFA wird dann entscheiden, welche Vereine in der Saison 2020-2021 am Europapokal zugelassen werden".

Einige Mitglieder der Pro League nahmen bereits Kontakt mit den Verantwortlichen der UEFA auf, um ihre Entscheidung zu verdeutlichen. Sie sind auch davon überzeugt, dass noch andere Länder dem Beispiel der Pro League folgen werden. 

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum