Doku: "Kein Bedauern, aber es tat weh"

MONTAG, 12 OKTOBER 2020, 14:31 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Im Rahmen des Länderspiels gegen England sprach Tom Waes mit Jérémy Doku. Natürlich war der Transfer nach Stade Rennes des große Thema. Der Flügelspieler gab zu, dass es zwar weh tat, Anderlecht verlassen zu müssen, aber dass er komplett hinter seiner Entscheidung steht. "Jetzt möchte ich auf dem allerhöchsten Niveau spielen."

"Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, dann würde ich wieder dasselbe tun. Ich bedauere meine Entscheidung nicht, aber sie tat wohl weh", erzählte Doku. Geld war für den 18-jährigen Spieler jedoch kein Argument. "Wenn ich dasselbe bei Anderlecht erhalten hätte, wäre ich auch nicht geblieben. Jetzt möchte ich endlich auf dem allerhöchsten Niveau spielen. Wenn ich auf das Geld geschaut hätte, dann hätte ich mit 15 bereits bei Liverpool unterschrieben."

Doku gibt wohl zu, dass es alles sehr schnell gegangen ist. "Wenn man mir vor zwei Jahren gesagt hätte, dass ich jetzt ein Roter Teufel sein würde, dann hätte ich diese Person für verrückt erklärt. Ich habe damals schon öfter darüber nachgedacht, aber dass es so schnell geschehen würde, hätte ich niemals erwartet."

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum