Kompany: "Ich hätte es besser machen können"

MONTAG, 19 OKTOBER 2020, 23:43 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Vincent Kompany sprach nach dem gestrigen Unentschieden gegen OH Löwen über Zoom mit der Presse. Dabei gab er sich selbst die Schuld an diesem Unentschieden, da er die Spieler unter optimalen Bedingungen nicht zum Sieg führen konnte.

Kompany fühlte sich nach dem Unentschieden schuldig und war der Meinung, dass er als Trainer mehr hätte tun müssen. Er weiß, dass man nun bereits acht Punkte verloren hat, weil stets eine Führung verspielt wurde. Kompany wirft seinen Spielern jedoch nichts vor. 

Kompany erkennt den Ernst der Lage und weiß, dass viel zu viele Gegentreffer in der Schlussphase eines Spiels kassiert werden und dass auch zu wenig Tore erzielt werden. "Ab morgen werden wir erneut hart daran arbeiten", sagte der Trainer. Kompany erklärte auch, dass man während der Woche sehr gut trainiert, aber die Ergebnisse am Wochenende dann enttäuschend sind. Er fand auch, dass Anderlecht nach dem 2-0 wieder die Basisaspekte des Fußballs vernachlässigt hatte und dass er als Trainer für das Spiel verantwortlich ist. "Und das akzeptiere ich nicht. Das darf nicht mehr passieren", sagte Kompany.

Die Elfmetersituation hatte sich Kompany nach bewusst nicht mehr angeschaut. Er fand es zu einfach, nach dem Spiel Kritik an den Entscheidungen des Schiedsrichters zu üben und er wollte den nicht gegebenen Elfmeter auch nicht als Entschuldigung für den Punkteverlust gelten lassen.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum