Anderlecht zahlte Bayat 1,7 Mio. Euro für Trebel, Thelin und Ezekiel

DIENSTAG, 23 FEBRUAR 2021, 11:43 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

ANDERE Im Rahmen der Ausleihe von Imoh Ezekiel zahlte Anderlecht 550.000 Euro an Mogi Bayat. Für Isaac Kiese Thelin erhielt Bayat 620.000 Euro und beim Transfer von Adrien Trebel gingen 515.000 Euro von Anderlecht an Bayat. Endlich geraten die Zahlen an die Öffentlichkeit.

Im zweiten Teil der Football Leaks-Akte über Anderlecht, Bayat und Herman Van Holsbeeck (Foto) kamen nun wirklich interessante Dinge ans Tageslicht. Dass Anderlecht Bayat damals erlaubt hatte, über den Verein ermäßigte Flugtickets zu buchen, war dagegen noch harmlos. Die Zahlen, die De Standard gestern veröffentlichte, sind da schon von einer ganz anderen Größenordnung.

Thelin: 520.000 Euro wenn die Kaufoption gezogen wurde

Wir werden die Worte, die Herman Van Holsbeeck am 1. September 2017 geäußert hatte, niemals vergessen: "Es ist manchmal schwierig, alles zu erklären. Wir werden in einigen Jahren schon sehen, wer recht hatte", erzählte er damals, als bekannt wurde, dass Anderlecht die Option im Leihvertrag von Isaac Kiese Thelin gezogen hatte. Thelin, der in seinem ersten Jahr bei Anderlecht (also als Leihgabe) nur zweimal getroffen hatte und nur selten einen überzeugenden Eindruck hinterlassen hatte.

Sind wir heute 'in einigen Jahren'? Danach sieht es aus. Aus Dokumenten, die De Standard einschauen konnte, geht hervor, dass Bayat von Anderlecht 520.000 Euro erhielt, als Anderlecht die Kaufoption für Thelin zog. Ein Jahr zuvor durfte er 100.000 Euro empfangen, da er den Verein bei der Ausleihe des Stürmers geholfen hatte. Nach seinem definitiven Transfer kam Thelin jedoch nur noch 339 Minuten für Anderlecht zum Einsatz und das ohne einen Treffer erzielt zu haben. Und ihn weiterzuverkaufen, das sogenannte Ziel von Van Holsbeeck, als er die Kaufoption für ihn zog, klappte auch nicht, da der Schwede bei Anderlecht zu viel verdiente.

Ezekiel: Zwei weitere Geldbeträge

Bei der Ausleihe von Imoh Ezekiel an Anderlecht im Sommer 2015 schrieb Bayat zweimal eine Rechnung an den Rekordmeister. Bayat erhielt von Anderlecht 300.000 Euro, da er bei den Verhandlungen geholfen hatte und 250.000 Euro da er auch den Vertrag von Ezekiel selbst ausgehandelt hatte.

Trebel: Festgelegter Betrag beim Weiterverkauf, auch wenn er nichts tat

Komplett verrückt wurde es allerdings beim Transfer von Adrien Trebel nach Anderlecht. Trebel wollte zum Rekordmeister kommen, aber das klappte mit seinem damaligen Berater Nicolas Onissé nicht. Bayat konnte für eine Lösung sorgen und Anderlecht zahlte ihm 200.000 Euro dafür. Trebel schaffte es auch, Anderlecht dazu zu bringen, Onissé für seine erwiesenen Dienste 630.000 Euro zu zahlen. Aber Bayat wäre nicht Bayat: er vereinbarte einen Vertrag mit Onissé, der Letzterer dazu verpflichtete, die Hälfte dieses Betrages (315.000 Euro also) an Bayat zu überweisen.

Im Rahmen des Transfers von Trebel nach Anderlecht wurde auch ein Vertrag geschlossen, in dem festgelegt wurde, wie die verschiedenen Parteien die Beträge im Falle eines Weiterverkaufs aufteilen müssen. Dieser Vertrag sieht vor, dass Bayat ein exklusives Mandat zum Weiterverkauf von Trebel erhält. Weder Anderlecht noch ein anderer Berater können hier die Initiative ergreifen. Das Mandat hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird dann stillschweigend für drei weitere Jahre verlängert. Der Vertrag sieht außerdem vor, dass Bayat 300.000 Euro erhält, wenn Trebel für 6 Millionen Euro oder mehr verkauft wird. Und wenn Bayat bei einem Transfer keine Schritte unternommen hätte, hätte er laut Vertrag trotzdem Anspruch an diesem Betrag.

Zum Schluss noch ein bemerkenswertes 'Detail' beim Transfer von Trebel: Anderlecht zahlte 3 Millionen Euro an Standard. Ein geringer Betrag für einen Spieler wie Trebel. Aber Trebel selbst erhielt ein Handgeld von 3,3 Millionen Euro. Dem gegenüber stand, dass er in seinem ersten Vertrag nur 32.000 Euro brutto pro Monat verdiente. Das hohe Handgeld, worauf weniger Steuern gezahlt werden müssen, ersetzte also im Endeffekt sein Gehalt.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum