"Der skandinavische Markt ist nicht mehr interessant"

DIENSTAG, 4 MAI 2021, 22:18 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

INTERVIEWS Die Scouts von Anderlecht schauen sich in der ganzen Welt um, aber welche Regionen sind am interessantesten? "Afrika ist irgendwie noch ein blinder Fleck. Auch Japan und die Vororte von Paris sind interessant", erzählte Verbeke. Südamerika und Skandinavien sind das jedoch nicht mehr.

Anderlecht und andere belgische Vereine suchten lange Zeit auch in Skandinavien nach Spielern, aber das macht Anderlecht jetzt nicht mehr. "Man konnte damals gute Spieler für ein oder zwei Millionen Euro holen. Aber damals bezahlte Anderlecht 8 Millionen Euro für Sanneh und Ajax Amsterdam holte einige junge Talente für 7 Millionen Euro. Die Vereine schraubten die Preise für die Spieler also weiter nach oben."

Auch Südamerika ist für Verbeke keine Priorität. "Dort kann man keine Schnäppchen mehr finden, da dort die Inflation zugeschlagen hat", sagte Verbeke. Die Vororte von Paris findet er viel interessanter. "Nirgendwo auf der Welt sind auf kleinerem Raum mehr Talente zu finden."

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum