Amuzu sorgt für Kopfzerbrechen bei der Vereinsführung

SONNTAG, 14 AUGUST 2022, 11:04 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

TRANSFERS Die Situation von Francis Amuzu ist nicht einfach für Anderlecht. Der Rekordmeister möchte ihn jetzt nicht verkaufen, aber seinen im Jahr 2024 auslaufenden Vertrag zu verlängern, wird auch schwierig. Laut Journalist Sacha Tavolieri sind die finanziellen Forderungen seines Umfelds viel zu hoch geworden.

Nach dem Weggang von Gómez wäre ein Transfer von Amuzu sportlich ein enormer Rückschlag. Wenn man ihn jedoch behalten möchte, dann verlängert man idealerweise auch seinen Vertrag. Falls nicht, würde sich Anderlecht im nächsten Sommer in einer schwächeren Verhandlungsposition befinden. Mit einer Vertragsverlängerung wäre jedoch auch ein Aufschlag verbunden. Und das Umfeld von Amuzu weiß nur zu gut, welche Trümpfe man in der Hand hat.

Wenn sich Anderlecht aber dafür entscheiden sollte, Amuzu in diesem Sommer zu verkaufen, dann würde Trainer Felice Mazzu an Loïc Lapoussin als Ersatz denken. Mazzu kennt den Franzosen aus der gemeinsamen Zeit bei Union. Lapoussin besitzt bei Union noch einen Vertrag bis 2025.
 



Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum