Zuschauerzahlen von Anderlecht gehen zurück

FREITAG, 30 SEPTEMBER 2022, 12:46 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

ANDERE Sowohl Het Nieuwsblad, als auch Het Laatste Nieuws veröffentlichten in den vergangenen Tagen Zahlen über die zurückgehenden Zuschauerzahlen in unserer höchsten Fußballliga. Auch Anderlecht hat mit diesem Schicksal zu kämpfen. Anderlecht ist sogar einer der Vereine, die den höchsten Rückgang zu verzeichnen haben.

Het Nieuwsblad verglich gestern die ersten acht Spieltage der Saison 2019-2020 (kurz vor Corona) mit den ersten acht Spieltagen des aktuellen Jahrgangs. Da wo Anderlecht vor drei Jahren noch durchschnittlich 17.700 Zuschauer hatte, sind das in diesem Jahr laut der Zeitung nur noch 13.400. Das ist ein Rückgang um 24,3 Prozent.

Heute kommt Het Laatste Nieuws mit einem Vergleich der ersten neun Spieltage derselben beiden Spielzeiten. Dort sind die Zahlen noch auffälliger. Sie verdeutlichen, dass die Zahl der Zuschauer pro Spiel bei Anderlecht von 17.913 auf 10.780 gesunken ist. Ein Minus von 39,8 Prozent.

Auch bei den anderen Erstdivisionären gehen die Zahlen (manchmal sogar sehr stark) zurück.

Ursachen

Die Ursachen, die die Zeitungen aufzählen, sind relativ gleich. Die unregelmäßigen und oft sehr schlechten Anstoßzeiten der Spiele und die späte Mitteilung darüber. Die Wirtschaftskrise und der Mangel an finanziellen Mitteln. Aber auch die Feststellung der Fans, dass es angenehm ist, die Spiele zu Hause zu verfolgen.

Reaktion der Pro League

Bei der Pro League weiß man, dass ein Problem besteht. Sie relativieren dies jedoch. Präsident Lorin Parys macht einen Vergleich zwischen den aktuellen Spielen und denselben Duellen von vor drei Jahren. Seiner Meinung nach beträgt der Rückgang durchschnittlich nur 7 Prozent. Die Zeitungen kommen jedoch an 19,3 bis 20 Prozent bei ihrem Vergleich der ersten Spieltage.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum