"Anderlecht-DNA mit Ergebnissen verknüpfen"

DIENSTAG, 22 NOVEMBER 2022, 23:47 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

INTERVIEWS - 1B Torwart Rik Vercauteren stand gegen Dender zum zweiten Mal in Folge zwischen den Pfosten. "Es ist schade, dass wir wieder nicht gewinnen konnten", erzählte er nach dem Spiel. "Wir spielen einen schönen Fußball und zwar ganz nach der DNA des Vereins, aber wir müssen das auch mit Ergebnissen verknüpfen."

Vercauteren fand es schade, dass Anderlecht es nicht geschafft hatte, die Führung bis zur Halbzeitpause zu behaupten. "Denn so wäre das Spiel vermutlich anders verlaufen", erklärte er nach der Partie.

Der inzwischen 21-jährige Vercauteren befand sich schon einige Male im Aufgebot der Junioren und der A-Mannschaft, aber dann vor allem als Reservist. "Ich freue mich über die Chancen, die ich nun von Guillaume Gillet erhalte. Ich werde weiterhin hart arbeiten und hoffen, dass ich irgendwann noch öfter zum Einsatz kommen kann."

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum