Offiziell: Auch Verbeke muss Anderlecht verlassen

MONTAG, 23 JANUAR 2023, 16:30 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

ANDERE Peter Verbeke ist das nächste Opfer beim RSC Anderlecht geworden. Der damalige CEO darf sich nämlich einen neuen Arbeitgeber suchen, da CEO Sports Jesper Fredberg keine Zukunft mehr für Verbeke bei Anderlecht sieht.

Verbeke war eigentlich gerade erst nach einer längeren Krankheitsperiode wieder nach Neerpede zurückgekehrt. Sein doppeltes Amt beim RSC Anderlecht (CEO und technischer Direktor) war ihm damals auch aufgrund von schwierigen familiären Umständen zu viel geworden. Es war darüber hinaus auch zu viel Verantwortung für eine Person.

Seine letzte Transferperiode war nicht wirklich erfolgreich und dadurch sieht man auch, wie groß der Einfluss von Vincent Kompany bei den Verpflichtungen von unter anderem Joshua Zirkzee und Lukas Nmecha gewesen sein muss. Verbeke arbeitete auch sehr gerne mit Kompany zusammen und hatte deswegen auch versucht, ihn so lange wie möglich an Bord zu halten.

Während seiner Abwesenheit kam Jesper Fredberg als CEO of Sports zum RSC Anderlecht und neben ihm agierte fortan Kenneth Bornauw als CEO Non-Sports. Dadurch fragte man sich bereits, welche Funktion er in Zukunft übernehmen würde. Keine wie es nun scheint...

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum