Anderlecht muss Meisterfeier noch etwas verschieben

SONNTAG, 14 MAI 2017, 22:09 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat die erste Chance auf den Meistertitel nicht nutzen können. In Brügge kam man nicht über ein 1-1 unentschieden hinaus. Der Rekordmeister benötigt jetzt nur noch zwei Punkte um den 34. Meistertitel feiern zu können. Am kommenden Donnerstag gegen Charleroi gibt es die nächste Chance.

Bei Anderlecht spielte nicht Lukasz Teodorczyk, sondern Isaac Kiese Thelin von Beginn an. Bei Brügge durfte Touba starten. Deswegen führten beide Trainer keine Veränderungen in ihrer Mannschaft durch.

Die Partie nahm einen sehr intensiven Start und auf beiden Seiten herrschte ein hohes Tempo. Und der Führungstreffer fiel auch sehr schnell. Nach fast zehn Minuten verwertete Sofiane Hanni einen Freistoß zum 0-1. Anderlecht konnte von dem Moment an sein geliebtes Spiel aufziehen: zurückziehen und kontern. Brügge versuchte alles, aber sie konnten sich keine nennenswerten Chancen herausspielen. Als Spajic dann nach einer halben Stunde vor dem Strafraum ein dummes Foul an Vossen beging, gab der Schiedsrichter Freistoß. Ruud Vormer nahm das Geschenk an und erzielte den Ausgleich (1-1).

Die zweite Halbzeit begann mit zwei Torchancen von Rotariu und Vanaken. Nach diesen Chancen übernahm Anderlecht jedoch wieder die Kontrolle über das Spiel. Nach einer halben Stunde hatte dann Teodorczyk die Führung auf dem Fuß, doch konnte Horvath seinen Schuss parieren. Wenig später wurde Acheampong im Strafraum von den Beinen geholt und es gab Elfmeter. Tielemans schnappte sich den Ball und konnte Anderlecht zum Titelgewinn schießen, doch wurde sein Schuss vom Brügge-Torwart pariert. Dichter sollte Anderlecht an diesem Abend dem Titel nicht mehr kommen. Brügge hatte am Ende noch einige Chancen, doch blieb es beim leistungsgerechten 1-1 Unentschieden.

Am Donnerstag hat Anderlecht die nächste Chance, den Titelgewinn mit einem Sieg in Charleroi perfekt zu machen.

Ergebnis: 1-1
Tore: 9' Hanni (0-1), 36' Vormer (1-1)

Club Brügge:Horvath, Palacios, Engels, Denswil, Touba (88' Immers), Vormer, Claudemir, Vanaken, Rotariu (60' Limbombe), Vossen (75' Wesley), Izquierdo

Anderlecht:Boeckx, Appiah, Spajic, Kara, Obradovic, Dendoncker, Tielemans, Chipciu (94' Bruno), Hanni, Acheampong (91' Nuytinck), Kiese Thelin (54' Teodorczyk)

Gelbe Karten: 39' Kara, 39' Vanaken, 64' Engels, 73' Hanni, 76' Chipciu, 81' Appiah, 91' Acheampong
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Sebastien Delferière
Stadion: Jan Breydel-Stadion



anderlecht-online forum