Zweiter Platz nach erneuter Niederlage in Gefahr

SONNTAG, 22 APRIL 2018, 14:13 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat gestern Abend die zweite Niederlage in den Play-Offs hinnehmen müssen. Auf dem Feld von Racing Genk verlor Anderlecht mit 2-1. Wenn Gent heute in Charleroi gewinnt, werden die Buffalos den zweiten Platz erobern.

Anderlecht erlebte genauso einen dramatischen Start wie am Mittwoch in Lüttich. Torwart Sels verschätzte sich erneut bei einer Flanke und Ndongala konnte nach nur zwei Minuten die Führung erzielen: 1-0. Genk wollte so weitermachen, aber es war Anderlecht, das den zweiten Treffer machte. Trebel eroberte den Ball zurück und schickte Markovic. Der Serbe schoss den Ball sicher zum 1-1 ins Tor.

Auch nach dem Ausgleich blieb Genk die bessere Mannschaft. Nach einem herrlichen Angriff konnte Sels für die Rettung sorgen und danach traf Malinovskyi nach einem Freistoß nur den Pfosten. Mit dem 1-1 gingen die Teams auch in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Halbzeit hatte eine Parallele zum Spiel gegen Standard. In Lüttich kassierte Anderlecht das 2-1 in der 60. Minute, gestern war es eine Minute früher. Durch Pozuelo und Karelis landete der Ball bei Trossard und der konnte diesen tollen Angriff mit dem 2-1 erfolgreich abschließen. Hein Vanhaezebrouck reagierte kurz danach mit einem doppelten Wechsel: die defensiv eingestellten Spieler Kums und Saelemaekers wurden für Morioka und Bruno ausgewechselt.

Der Ausgleich ging für kurze Zeit in der Luft, aber Teodorczyk köpfte neben das Tor. Auf der anderen Seite pfiff Schiedsrichter Dierick einen Elfmeter für Genk, aber nach einer Analyse der Bilder entschied er sich danach aber noch um. Amuzu und Teodorczyk erhielten danach noch Chancen auf den Ausgleich, aber die größste Möglichkeit hatte noch Bruno. In der Nachspielzeit erhielt er eine große Kopfballchance, aber der Ball ging knapp über das Tor.

Anderlecht erlitt somit die dritte Niederlage in fünf Play-Off 1-Spielen. Heute könnte man den zweiten Platz verlieren, wenn Gent in Charleroi gewinnt und am siebten Spieltag könnte Anderlecht dann wieder mit ansehen, wie Club Brügge im Jan Breydel-Stadion Meister wird...

Ergebnis: 2-1
Tore: 2' Ndongala (1-0), 20' Markovic (1-1), 59' Trossard (2-1)

Racing Genk: Vukovic, Maehle, Aidoo, Colley, Nastic, Seck, Malinovskiy, Ndongala (86' Mata), Pozuelo, Trossard (90+2' Brabec), Karelis (83' Samatta)

Anderlecht: Sels, Sa, Dendoncker, Obradovic, Saelemaekers (67' Bruno), Kums (67' Morioka), Trebel, Saief, Gerkens, Markovic (80' Amuzu), Teodorczyk

Gelbe Karten: 49' Teodorczyk, 76' Nastic, 79' Markovic, 79' Saief, 85' Trossard
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Christof Dierick
Stadion: Luminus Arena



anderlecht-online forum