Anderlecht kann sich selbst nicht belohnen

FREITAG, 9 AUGUST 2019, 23:54 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht tut sich weiterhin sehr schwer, Tore zu erzielen. Vor der Halbzeitpause und in der Schlussviertelstunde verwöhnte Anderlecht das Publikum mit attraktivem und offensivem Fußball, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor gehen. Nach einem zweiten 0-0 in Folge bleibt man nun mit einer enttäuschenden 2 auf 9 zurück.

Genau wie im ersten Heimspiel gegen den KV Ostende begann Anderlecht stark. Man spielte den Ball schnell hin und her, zeigte tolle Offensivaktionen über die Flügelspieler Amuzu und Doku, aber die Chancenverwertung war erneut das große Manko. In den ersten fünf Minuten schoss zuerst Doku über das Tor und Sandler köpfte einen Ball am rechten Pfosten vorbei. Etwas später rettete Van Cleemput vor Amuzu und Torwart Thoelen entschärfte einen tollen Distanzschuss von Vlap.

Nach einer Viertelstunde ließ die Torgefahr jedoch nach. Anderlecht hatte zwar den meisten Ballbesitz und zeigte schöne Kombinationen, aber damit konnten sie nicht viel ausrichten. Der KV Mechelen hatte viele Fouls nötig, um Anderlecht zu stoppen. Schiedsrichter Visser ließ die Karten jedoch in seiner Brusttasche. Bis zur Nachspielzeit der ersten Hälfte, als Torwart Thoelen den heranstürmenden Amuzu von den Beinen holte. Die rote Karte war eine logische Folge. Beim anschließenden Freistoß verfehlte Vlap nur knapp das Tor. Mit einem 0-0 ging es dann in die Pause.

Nach der Pause sahen wir ein ganz anderes Anderlecht. Die Heimmannschaft behauptete zwar den Ballbesitz, aber Chancen sprangen trotzdem nicht heraus. Nach einer Stunde griff Kompany ein: Adzic und Thelin kamen für Gerkens und Doku. Erst in der 66. Minute sahen wir die erste Torchance, aber der Schuss von Zulj war zu mittig. Einige Minuten später schoss Sardella über das Tor. 

Irgendwann bekam Anderlecht es physisch schwieriger. Zehn Minuten vor dem Ende gab es dann plötzlich drei große Chancen. Zuerst scheiterte Thelin (am Shirt gezogen?) an Bouzian. Danach bediente Dewaele Thelin, der für Zulj ablegte und der Österreicher schoss nur Zentimeter am Tor vorbei. Eine Minute später vergab Vlap noch eine andere gute Chance.

In den Schlussminuten suchte Anderlecht noch ein Loch in der Defensive, aber man konnte die rot-gelbe Mauer nicht durchbrechen. Auch der eingewechselte Verschaeren bekam in der Nachspielzeit noch eine Chance, aber die konnte Bouzian vereiteln. Die letzte Chance hatte Kompany mit einem Kopfball, doch dieser ging leider am Tor vorbei.

Ergebnis: 0-0
Tor(e): /

Anderlecht: Van Crombrugge, Sardella, Kompany, Sandler, Dewaele, Zulj, Vlap (81' Verschaeren), Nasri, Doku (60' Adzic), Gerkens (60' Thelin), Amuzu

KV Mechelen: Thoelen, Van Cleemput (38' Vranckx), Peyre, Swinkels, Bijker, Kaya, Corryn, Schoofs, Storm, Vanzeir (45+4' Bouzian), Togui (57'De Camargo)

Gelbe Karten: 77' Storm
Rote Karten: 45+3' Thoelen

Schiedsrichter: Lawrence Visser
Stadion: Lotto Park

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum