De Caigny trifft für die Red Flames

SAMSTAG, 9 NOVEMBER 2019, 00:03 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE - DAMES Die Red Flames haben am heutigen Abend das EM-Qualifikationsspiel gegen Kroatien mit 1-4 gewonnen. Die Anderlecht-Spielerinnen De Caigny, Deloose und De Neve spielten bis zum Ende mit.

Die Red Flames starteten mit zwei Siegen und gingen nun in das dritte Qualifikationsspiel für die EM 2021 in England. Drei Anderlecht-Spielerinnen spielten von Beginn an. De Caigny kam als Nummer 10 zum Einsatz, während De Neve und Deloose in der Verteidigung standen.

Nach einer Viertelstunde wurde De Caigny im Strafraum durch ein Foul gestoppt. Wullaert verwandelte den Elfmeter sicher zur 0-1 Führung. Nach einer halben Stunde schoss De Caigny den Ball nach einem Pass von Dhont an die Latte. Nur drei Minuten später erzielte Philtjens das 0-2 für Belgien. Fünf Minuten vor der Pause boxte Evrard den Ball schlecht weg und letztendlich erzielte Lubina den Anschlusstreffer zum 1-2.

Die zweite Hälfte begann ziemlich ausgeglichen, aber Philtjens konnte nach einer Stunde den zweiten Treffer des Abends zum 1-3 erzielen. Zehn Minuten vor dem Ende machte Anderlecht-Spielerin De Caigny das 1-4 nach einer Vorlage von Wullaert. Durch diesen Sieg behalten die Red Flames die maximale Punktzahl nach drei Spielen. Sie belegen nun zusammen mit der Schweiz den ersten Tabellenplatz in einer Gruppe mit Rumänien, Litauen und Kroatien. Am Dienstag bestreiten die Damen das Heimspiel gegen Litauen.



Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum