Effizientes Anderlecht gewinnt in Kortrijk

SAMSTAG, 24 OKTOBER 2020, 01:40 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat am Abend mit 1-3 gegen den KV Kortrijk gewonnen. Ohne viel Mühe kam Anderlecht mit 0-3 in Führung. Der Gegentreffer fiel fünf Minuten vor dem Ende und blieb ohne Folgen. Durch diesen Sieg belegt Anderlecht vorläufig den fünften Platz.

In einem leeren Guldensporenstadion erlebte Anderlecht einen Traumstart. Nach einem Eckball landete der Ball vor die Füße von Nmecha, der bereits nach 6 Minuten das 0-1 erzielen konnte. Nach einer Viertelstunde wäre dann fast das 1-1 gefallen. Van Crombrugge konnte eine Flanke von D'Haene nicht gut genug klären und bekam dann auf der Torlinie zum Glück Unterstützung von Delcroix. Etwas später konnte Van Crombrugge nach einem Schuss von Ocansey wohl gut reagieren.

Nach ungefähr zwanzig Minuten hatte Kortrijk das Heft in die Hand genommen. Für viel Gefahr sorgte das allerdings nicht, auch nicht, als Anderlecht im Spielaufbau Risiken einging. Nach einer halben Stunde überraschte Percy Tau dann die Verteidigung konnt erzielte das 0-2. Das war bereits das vierte Saisontor des Südafrikaners. Was für ein effizientes Anderlecht! Nicht viel später musste Van Crombrugge erneut die Hilfe eines Verteidigers in Anspruch nehmen. Diesmal klärte Miazga den Ball vor der Torlinie. Ohne selbst gut zu spielen ging Anderlecht mit einer 0-2 Führung in die Halbzeitpause.

Kortrijk kam aggressiver aus der Kabine, aber die ersten Chancen waren für Anderlecht. Nmecha köpfte auf Jakubech und Verschaeren traf die Latte. Auf der anderen Seite schoss der freistehende Jonckheere eine große Chance wild über das Tor. Da war mehr drin für Kortrijk. Kompany reagierte darauf und brachte Amuzu für den unsichtbaren Bundu. Der Anschlusstreffer hing in der Luft, aber erneut fiel das Tor auf der anderen Seite. Über Verschaeren, Tau und Amuzu kam der Ball zu Nmecha und der Deutsche erzielte den zweiten Treffer des Abends: 0-3. Das Spiel schien entschieden oder sollten wir uns doch noch Sorgen machen?

Nach dem 0-3 schien Kortrijk aufgegeben zu haben, aber wenig später bekam Murillo den Ball gegen seine Hand. Schiedsrichter Lardot ließ jedoch weiterspielen. Nmecha schoss auf der anderen Seite eine gute Möglichkeit neben das Tor und ein Schuss von D'Haene ging gegen den Pfosten. Hier hatte Anderlecht Glück. Mit Cullen brachte Kompany etwas mehr Sicherheit in die Mannschaft. 

In der Schlussphase hätte Verschaeren fast noch das 0-4 erzielt. Fünf Minuten vor dem Ende konnte das Zittern dann beginnen. Obwohl Cullen bei einem Tackling zuerst den Ball gespielt hatte und dann De Sart traf, gab Lardot Strafstoß. Der VAR griff nicht ein und Mboyo verkürzte auf 1-3. Dabei blieb es dann aber auch, so dass Anderlecht seinen ersten Sieg in vier Spielen verbuchte.

Ergebnis: 1-3
Tore: 6' Nmecha (0-1), 30' Tau (0-2), 65' Nmecha (0-3), 85' Mboyo (pen. 1-3)

KV Kortrijk: Jakubech, Golubovic (74' Luqman), Derijck, Sainsbury, D’Haene, Van der Bruggen, De Sart, Jonckheere (84' Stojanovic), Dewaele, Mboyo, Ocansey (46' Guèye)

Anderlecht: Van Crombrugge, Miazga, Delcroix, Murillo, Mykhalichenko, Sambi Lokonga, Zulj, Verschaeren, Tau (75' Cullen), Nmecha (85' Dimata), Bundu (55' Amuzu)

Gelbe Karten: 68' Amuzu, 90+3' Mykhaylichenko
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Jonathan Lardot
Stadion: Guldensporenstadion

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum