Anderlecht kommt wieder nicht über ein Remis hinaus

MONTAG, 8 MÄRZ 2021, 00:58 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

SPIELE Wie so oft in dieser Saison hatte sich Anderlecht gegen einen gut organisierten Gegner kaum eine Torchance herausspielen können. Durch einen verwandelten Elfmeter von Nmecha war der Rekordmeister zwar in Führung gekommen, doch konnte der KV Mechelen nach einer Stunde ebenfalls per Elfmeter ausgleichen.

Anderlecht wusste sofort, dass man die Punkte vom KV Mechelen nicht geschenkt bekommen würde. In der 9. Minute konnte Diaby auf das Tor zulaufen, aber Thoelen kam sehr schnell aus seinem Kasten. Nmecha schoss im Nachschuss unkontrolliert am Tor vorbei. Nach einer Viertelstunde sorgten die Stürmer von Anderlecht erneut für Gefahr. Diaby spielte Nmecha an, aber der Deutsche konnte den Ball nicht gut genug kontrollieren. Mechelen konnte, bis auf einen Warnschuss von Svedt, vor der Pause nicht gefährlich sein.

Anderlecht versuchte es weiter, aber kam wie so oft nur sehr schwer zu Torchancen. Nachdem Amuzu eine weitere Chance vergab, schien ein logisches 0-0 zur Halbzeitpause in Sicht zu sein. Mukairu setzte jedoch zum Dribbling an und bediente Nmecha. Bijker brachte den Stürmer zu Fall und Schiedsrichter D'Hondt gab Elfmeter. Nmecha verwandelte den Strafstoß zur 1-0-Führung.

Nach der Pause verletzte sich Delcroix und wurde durch Cobbaut ersetzt. Nmecha hätte kurz darauf fast auf 2-0 erhöhen können. Er blieb sehr lange in Ballbesitz und schoss den abgefälschten Ball am Tor vorbei. Auf der anderen Seite köpfte Murillo den Ball vor De Camargo weg. Der Panamaer beging jedoch in der 64. Minute im Strafraum ein dummes und unnötiges Foul an Svedt. D'Hondt gab erneut Elfmeter und De Camargo konnte den Ausgleich wieder erstellen.

Zehn Minuten vor dem Ende schickte Cobbaut Bruun Larsen, aber es war niemand hinter Dauda gefolgt. Die Zeit drängte und Anderlecht konnte sich (genau wie Mechelen) einfach keine Chancen mehr herausspielen. Auch die Einwechselspieler konnten keine neuen Akzente setzen. In der Nachspielzeit köpfte Miazga den Ball nach einem Eckball noch über das Gehäuse.

So konnte Anderlecht auch zum vierten Mal in Folge nicht zu Hause gewinnen. Man siegte zwar in Genk und Standard, aber verlor kostbare Punkte gegen Waasland-Beveren, KV Mechelen und dem KV Kortrijk. Vielleicht sollte der Rekordmeister alles auf den Pokal setzen und versuchen am kommenden Sonntag Genk auszuschalten? In der Meisterschaft könnte der Kampf um Play-Off 1 nämlich sehr schwierig werden...

Ergebnis: 1-1
Tore: 42' Nmecha (pen. 1-0), 66' De Camargo (pen. 1-1)

Anderlecht: Wellenreuther, Murillo, Miazga, Delcroix (47' Cobbaut), Lawrence (83' Ait El Hadj), Cullen, Sambi Lokonga, Diaby (70' Dauda), Amuzu, Mukairu (70' Bruun Larsen), Nmecha

KV Mechelen: Thoelen, Walsh, Peyre (73' Voet) , Bateau, Bijker, Shved, Defour, Schoofs, Mrabti (73' Storm), Vranckx, De Camargo (83' Druijf)

Gelbe Karten: 83' Walsh
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Lothar D'Hondt
Stadion: Lotto Park

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum