Zirkzee biegt frühen Rückstand noch in Sieg um

MONTAG, 16 AUGUST 2021, 00:05 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

SPIELE Joshua Zirkzee hat seine ersten Treffer für Anderlecht erzielen können. Der Rekordmeister geriet gegen Cercle Brügge schnell in Rückstand, doch Zirkzee konnte das Blatt mit zwei Treffern noch wenden. Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, aber Torwart Didillon konnte einige Chancen vereiteln.

Eine Minute nach dem Anstoß kam Cercle Brügge bereits in Führung. Der rechte Flügel war nicht konzentriert genug und Deman erhielt alle Zeit, um sich zu drehen und den Ball ins Tor zu schießen. Anderlecht konnte etwas später aber das Gleichgewicht wieder herstellen. Zirkzee köpfte auf das Tor, aber der Ball konnte noch entschärft werden. Nach der darauffolgenden Ecke bekam Raman einen Ball am zweiten Pfosten nicht unter Kontrolle. Anderlecht lief also weiterhin den Rückstand hinterher. Gomez konnte später von den Freiräumen Gebrauch machen und über Raman und Refaelov und wieder Gomez kam der Ball zu Zirkzee, der seinen ersten Treffer für Anderlecht erzielen konnte.

Cercle Brügge zeigte keine schlechte Leistung und kombinierte schnell. Doch nach dem 1-0 konnten sie sich keine nennenswerte Chance mehr herausspielen. Raman erhielt später wohl die Chance, Anderlecht nach einem langen Ball von Van Crombrugge in Führung zu bringen, aber Ex-Anderlecht-Torwart Didillon konnte die Chance vereiteln. Nach einer halben Stunde kam Anderlecht in Führung. Zirkzee ließ Didillon mit einem tollen, aber auch abgefälschten Distanzschuss keine Chance. In der letzten Viertelstunde gab es keine großen Möglichkeiten mehr zu sehen.

Nach der Pause war Cercle Brügge das Team, das zuerst reagierte. Van Crombrugge musste nach einem Distanzschuss von Vanhoutte aufmerksam sein. Anderlecht erlitt zu viele Ballverluste und ließ Cercle zu viele Freiräume. Kompany brachte Ashimeru für den unsichtbaren Verschaeren. Der Ghanaer passte später nicht auf und dadurch kam Cercle zu einer guten Chance, die Delcroix jedoch auf der Linie retten konnte.

Zwanzig Minuten vor dem Ende kam Didillon nicht mehr an den Ball, so dass Raman auf das Tor zulaufen konnte. Der Stürmer traf im Endeffekt aber nur den Pfosten. Unter dem Impuls des eingewechselten Amuzu konnte Anderlecht erneut die Kontrolle übernehmen. Amuzu konnte einige Male für Gefahr sorgen, aber Didillon war jedesmal zur Stelle. Cercle probierte noch den Ausgleich zu erzielen und zeigte viel guten Willen. In der allerletzten Minute parierte Didillon noch einen Freistoß von Amuzu. Am Ende blieb es also beim verdienten Sieg für den Rekordmeister.

Ergebnis: 1-2
Tore: 1' Deman (1-0), 13' Zirkzee (1-1), 28' Zirkzee (1-2)

Cercle Brügge: Didillon, Popovic, Utkus, Corryn (80' Raux-Yao), Vitinho, Lopes (74' Vanderbruggen), Vanhoutte, Velkovski, Hotic (57' Millan), Deman (74' Denkey), Sampers (57' Rubio)

Anderlecht: Van Crombrugge, Murillo, Hoedt, Delcroix, Gomez, Cullen, Olsson, Refaelov (73' Amuzu), Verschaeren (65' Ashimeru), Raman (74' Kiese Thelin), Zirkzee (85' Harwood-Bellis)

Gelbe Karten: 19' Utkus, 92+2' Rubio
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Jasper Vergoote
Stadion: Jan Breydel-Stadion

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum