Van Crombrugge rettet Punkt in verrückter Schlussphase

MONTAG, 1 NOVEMBER 2021, 01:18 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

SPIELE Anderlecht ist gegen OH Löwen nicht über ein 2-2 hinausgekommen. Nach einer Viertelstunde stand Löwen bereits mit 0-2 in Führung, doch durch zwei Treffer von Zirkzee konnte Anderlecht wieder den Gleichstand herstellen. In der 97. Minute erhielt OHL noch einen Elfmeter, den Van Crombrugge jedoch parieren konnte. Anderlecht beendete das Spiel nach zwei roten Karten mit 9 Spielern.

Anderlecht tat sich in der ersten Halbzeit gegen OH Löwen ziemlich schwer. Nach einer Viertelstunde führten die Gäste bereits mit 0-2. Zuerst konnte Van Crombrugge einen Schuss vom Jordanier Al-Tamari noch parieren, aber danach erhielt Al-Tamari und Stürmer Kaba viel zu viel Freiraum. Kaba köpfte eine Flanke zum 0-1 ins Tor. Noch bevor Anderlecht reagieren konnte, wurde Maertens zwischen den Linien angespielt. Auch er erhielt viel Platz und konnte auf 0-2 erhöhen.

Bei Anderlecht war Verschaeren mit zwei Torschüssen der gefährlichste Mann. Aber insgesamt wurde in der ersten halben Stunde zu lange kombiniert, ohne wirklich gefährlich zu sein. Ab Minute 35 musste sich OHL etwas zurückziehen und zwei Chancen entschärfen. Eine tolle Kombination zwischen Ait El Hadj, Gomez und Zirkzee resultierte in den Anschlusstreffer zum 1-2.

Anderlecht konnte OHL auch nach der Pause unter Druck setzen, aber für konkrete Gefahr konnte der Rekordmeister trotzdem nicht sorgen. In der 58. Minute wurde ein Treffer von Hoedt nach einem Eingriff des VAR für ein leichtes Foul aberkannt. Der VAR musste aber auch danach noch eingreifen. Murillo wurde in der 70. Minute mit einer roten Karte des Feldes verwiesen, da er Dewaest einen Ellenbogenschlag verpasst hatte. Der Panamaer bleibt auch in dieser Saison ein Problemfall. In Unterzahl ließ Anderlecht mehr Freiräume und eine Viertelstunde vor dem Ende konnte Van Crombrugge Anderlecht mit zwei Paraden im Spiel halten.

Kompany brachte eine Viertelstunde vor dem Ende drei neue Kräfte, aber erst eine Minute vor dem Ende konnte man nochmal gefährlich werden. Romo rettete den Ausgleich mit einem tollen Reflex, als Cullen gefährlich auf das Tor köpfte. Aber der Venezolaner machte in der Nachspielzeit nach einer Flanke von Amuzu einen Fehler, wodurch Zirkzee doch noch den Ausgleich erzielen konnte. OHL schien das jedoch reanimiert zu haben. Nach einem Torschuss wehrte Ashimeru den Ball im Strafraum mit der Hand ab und kassierte auch eine rote Karte. Sory Kaba trat zum Elfmeter an, aber Van Crombrugge konnte seinen Schuss parieren und noch einen Punktgewinn für Anderlecht retten!

So holte Anderlecht doch noch einen Punkt gegen OHL, was in einem Heimspiel jedoch zu wenig ist. Man verteidigte bei den beiden Gegentreffern zu unkonzentriert und schleppte sich mühsam aber verdient zu einem Unentschieden in Unterzahl nach einem Doppelpack von Zirkzee und einem parierten Strafstoß von Van Crombrugge.

Ergebnis: 2-2
Tore: 5' Kaba (0-1), 14' Maertens (0-2), 40' Zirkzee (1-2), 90+3' Zirkzee (2-2)

Anderlecht: Van Crombrugge, Murillo, Harwood-Bellis (88' Stroeykens), Hoedt, Gomez, Olsson (76' Ashimeru), Cullen, Ait El Hadj (76' Amuzu), Verschaeren (67' Refaelov), Zirkzee, Raman (76' Mykhailichenko)

OH Löwen: Romo, Chakla, Dewaest, De Norre, Keita, Mercier, Maertens (86' De Sart), Ozkacar, Al-Tamari (88' Vlietinck), Schrijvers, Sory Kaba

Gelbe Karten: 43' Zirkzee, 90+1' Schrijvers
Rote Karten: 69' Murillo, 90+6' Ashimeru

Schiedsrichter: Jasper Vergoote
Stadion: Lotto Park



Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum