Verschaeren zögert mit der Vertragsverlängerung

DIENSTAG, 4 MAI 2021, 18:02 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

INTERVIEWS Der RSC Anderlecht wartet immer noch voller Ungeduld auf die Unterschrift von Yari Verschaeren. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis 2022. Die Finanzen stellen kein Problem darf, aber auf sportlicher Ebene verlangt der junge Mittelfeldspieler zusätzliche Garantien.

Sportdirektor Peter Verbeke begann bereits vor einigen Monaten mit den Verhandlungen. "Sie kennen unser Angebot, denn wir haben bereits vor Monaten mit Yari, seinen Eltern und seinem Berater zusammengesessen. Bisher sind sie jedoch noch nicht darauf eingegangen. Yari weiß, dass die Türe meines Büros immer offen steht. Er kann und darf seinen neuen Vertrag jederzeit unterschreiben."

Bisher hat Verschaeren das noch nicht getan, da er vor allem sportliche Garantien erhalten möchte. "Er bekommt bei uns viel Liebe und Vertrauen. Aufgrund seiner Verletzungen war er in seiner Entwicklung etwas ausgebremst worden, aber in der nächsten Saison werden wir im Europapokal spielen und das wäre auch sehr wichtig für ihn."

Anderlecht hat auch das Problem, dass Verschaeren vielleicht an der EM teilnehmen wird. Das könnte unter Umständen positiv für den Spieler, aber negativ für Anderlecht sein. Wenn er in diesem Turnier nämlich für Furore sorgen kann, dann würde sich Anderlecht in einer schwachen Position befinden, wenn die Verlängerung bis dahin ausgelieben ist. "Die Entscheidung liegt komplett bei Yari und ich möchte auch für keinen zusätzlichen Druck sorgen. Ich kann ihn nicht in mein Büro zerren und ihn zwingen, den Vertrag zu unterschreiben. Wir können nur hoffen, dass er auf unser Angebot eingehen wird."

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum